Abstandstempomat

Abstandstempomat

Fahrassistenzsystem für sicheren Abstand


Die Abstandstempomaten, auf englisch auch bekannt unter "ACC-Systeme (Adaptive Cruise Control)", überprüfen laufend den Abstand zu den voraus fahrenden Fahrzeugen. Die Tempomaten nutzen dabei zur Abstandsmessung ein Radar- oder Lasersystem.

Wird ein festgelegter (Sicherheits-) Abstand unterschritten, verringert der Abstandstempomat automatisch die Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeuges und stellt den unsprünglichen Abstand wieder her. Der Tempomat beschleunigt wieder, falls der Verkehr schneller fliesst um so wieder zum Vordermann aufzuschliessen. Dies entlastet den Fahrer etwa in Staus oder dichtem Verkehr.

Im Extremfall führt der Abstandstempomat eine Notbremsung durch, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Diese Systeme sind bereits für LKWs erhältlich - vor allem Auffahrunfälle an Stauenden können so verhindert oder abgemildert werden. Vermutlich aus Kostengründen werden diese aber noch nicht bei allen Neufahrzeugen eingesetzt.

Dieser "intelligente" Tempomat dürfe die bisherigen Tempomaten ablösen, da er Sicherheit und Komfort deutlich erhöht. Die Verantwortung liegt aber weiterhin beim Fahrer und nicht bei der Elektronik.

Zum Seitenanfang springen